Im Herzen des Montafon unterwegs

Silvretta Montafon
3

Im Herzen des Montafon unterwegs

Preis:   480,00
Datum und Teilnehmerzahl
Touren Datum:  11 Jul, 2024 - 14 Jul, 2024

Verfügbare Ticketliste

Ticket Ticketpreis Menge
Teilnahme
480,00

Menge : 

Gesamt: 

Sitzplätze insgesamt:  8/8
Dauer :  4 Tage
Max. Personen:   8

Aufsteigerin

Trittsicherheit & Technik
70%
Kondition
65%
Gesamtanspruch
65%

Vier Tage von Hütte zu Hütte durch Verwall und Silvretta – die Berge Vorarlbergs zu Fuß erleben

Schroffe Gipfel, türkisblaue Stauseen, zerklüftete Gletscher und botanische Vielfalt sind die Zutaten für diese besondere Hüttentour durch Verwall und Silvretta. Ideal gelegene Berghütten, schönste Bergpfade und uriger Dialekt – das ist Vorarlberg vom Allerfeinsten.

Du erlebst die Highlights des abwechslungsreichen Montafons auf dieser 4-tägigen Hüttentour, wo wir den großen Bergen ganz nah sind.

Materialliste

  • siehe Ausrüstungsliste “Mehrtagestour ” ➔ Service

Anforderung

  • Kondition für 1300 Hm und 16 km pro Tag, bis 6,5 Stunden reine Gehzeit
  • Technik: Trittsicherheit nötig

Leistung

  • Tourenplanung und Organisation
  • Reservierte Hütte(n); Unterbringung im Mehrbettzimmer (oder Matratzenlager)
  • Kleingruppe: max. 6-8 Teilnehmerinnen
  • Durchführung durch eine gepr. Bergwanderführerin
  • Reisesicherungsschein der R+V

Zusatzkosten

  • Unterkunft und Verpflegung ca. 70 Euro pro Übernachtung
  • evtl. Parkplatzgebühren

Ausgangspunkt / Anreise

Um 10 Uhr am Parkplatz der Versettlabahn in Gaschurn, Montafon ➔ Anfahrt planen

 

Zeitplandetails

Tag 1

Wir starten um 10 Uhr gemeinsam in Gaschurn am Parkplatz Versettlabahn. Gemählich zieht unser Wanderweg entlang des Tales hinauf, vorbei an typischen Maisäßhütten hoch über Partenen. Erst noch im Wald, öffnet sich bald die Aussicht auf die Silvretta-Hochalpenstraße, die Steilwand der Versalspitze und die 3.000er-Gipfel rund um das Gr. Seehorn der Silvretta. Wir durchqueren das Europaschutzgebiet Wiegensee mit seiner besonderen Hochmoor-Flora bevor wir über die am Höhenweg gelegene Verbella-Alpe unser Tageziel, die Neue Heilbronner Hütte erreichen.

Aufstieg 1.350 Hm, 12 km, Gehzeit ca. 5 Std

Tag 2

Mit Ausblick auf die beeindruckende Ballunspitze steigen wir ab zum romantischen Kops-Stausee und lassen uns mit dem Linienbus durch das Paznauntal hinauf zum Silvretta-Stausee fahren. Nach einem ersten Blick auf den höchsten Punkt Vorarlbergs, den Piz Buin folgen wir dem Flusslauf durch das wunderschöne Bieltal hinauf zum Radsattel auf 2.653m. Atemberaubende Ausblicke u. A. auf Piz Buin, Dreiländerspitze und die Gletscherwelt der Silvretta begleiten uns im Abstieg bis zur Wiesbadener Hütte, wo wir unser heutiges Nachtlager beziehen.

Aufstieg 700 Hm, Abstieg 800 Hm, 14,5 km, Gehzeit ca. 6 Std, Busfahrt ca. 30 Min

Tag 3

Auf dem breiten Fahrweg steigen wir durch das Ochsental hinab bis zum türkisfarbenen Silvretta-Stausee und umrunden diesen zur Hälfte. Als wir am Madlenerhaus einbiegen in den schmalen Wanderweg öffnet sich der Blick auf Hochmaderer und die gezackte Kette der Valgragess-Gipfel. Fast am Vermuntstausee angekommen, ziehen wir hinauf auf das Hochmaderer-Joch und genießen den Blick über das vor uns liegende Garneratal mit der Tübinger Hütte am Talschluss. Nur noch ein kleiner Abstieg trennt uns von unserem heutigen Übernachtungsquartier.

Aufstieg 700 Hm, Abstieg 900 Hm, 16,5 km, Gehzeit ca. 6,5 Std

Tag 4

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von den umliegenden Gipfeln und wandern das Garneratal hinaus. Dem Bachlauf folgend passieren wir die bestens erhaltenen Hütten des Ganeu-Maisäß bevor wir schließlich absteigen nach Gaschurn und bei einer letzten gemeinsamen Einkehr unsere gemeinsamen Erlebnisse ausklingen lassen.

Abstieg 1.300 Hm, 10 km, Gehzeit ca. 3,5 Std

FAQ

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen. Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten. Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

Wie ist die Schwierigkeitsbewertung zu verstehen?

Einsteigerin
Vielleicht ist es deine erste Hüttentour, wandern kennst du bisher hauptsächlich im flachen Gelände, Berge hast du bisher noch wenige oder keine bestiegen. Oder aber du kennst die Berge zwar, hast deine Schwerpunkte aber auf eher gemütlich, genießen und einfach angepasst sportlich gelegt.

Einsteigerin+
Du hast schon etwas Erfahrung gesammelt am Berg, vielleicht waren bisher Tagestouren das höchste der Gefühle und jetzt soll es auf Mehrtagestour gehen. Konditionell sind wir in diesem Schwierigkeitsgrad gemäßigt unterwegs (siehe jeweils die Detailbeschreibung der entsprechenden Tour) auch die Wege sind nicht schwer zu gehen (und wenn anspruchsvollere Stellen am Weg sind, dann nur ganz vereinzelt und Hilfestellung ist gut zu geben).

Aufsteigerin
Du bist trittsicher und schwindelfrei und möchtest dich langsam an das nächste Level herantasten. Entweder werden die Wege anspruchsvoller und schwieriger, die konditionelle Herausforderung größer und/oder die erste Hochtour steht an bzw. ein Klettersteig soll es sein. Selbsteinschätzung fällt dir nicht allzu schwer und anhand der Touren-Beschreibung kannst du dir klar vorstellen, was dich erwartet.

Aufsteigerin+ 
Wie „Aufsteigerin“, nur dass die anspruchsvolleren Passagen bzw. konditionellen Ansprüche etwas höher sind.

Könnerin
Weder viele Höhenmeter noch ausgesetzte (Kletter-)Stellen, Drahtseile oder Steigeisen und Pickel bringen dich aus der Fassung. Du bist trittsicher, schwindelfrei und konditionell weißt du dich gut einzuschätzen. Du weißt, wie du dich am Berg zu bewegen hast und hast den Guide nur wg. der letzten Unsicherheit dabei bzw. um einfach sicher unterwegs sein zu können (und um dich um nichts kümmern zu müssen :-) ).

Was sind "Höhenmeter"?

Höhenmeter sind -wie der Name schon sagt- die Meter, die du nicht horizontal, sondern vertikal zurücklegst. Es macht einen gravierenden Unterschied, ob eine Tour mit 10 km und 4 Std Gehzeit beschrieben wird, oder ob da noch 1000 Hm dabei stehen! Solltest du nichts mit dieser Erklärung anfangen können, ruf uns unbedingt vor einer Buchung an, um darüber sprechen zu können.

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen.

Reiseveranstalter

Ladiestour.bayern, Julia Jobst, Balthasar-Permoser Str. 58, 83278 Traunstein

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Programmänderung

Das aufgeführte Touren-Programm ist vom Wetter und den Verhältnissen am Berg abhängig. Änderungen sind dem Guide vorbehalten und jederzeit möglich.