Unterwegs auf dem Grenzgänger

290,00

Artikelnummer: n. v. Kategorie:

Beschreibung

Erkunde das Grenzgebiet zwischen Allgäu, Lechtal und Tannheimer Tal
Unvergessliche 3 Tages-Wanderung in den Allgäuer Alpen über die österreichische und deutsche Grenze zwischen Lechtal, Hintersteiner Tal und Tannheimer Tal, bei der man nicht nur den berühmten Hochvogel teilweise umrundet, sondern unter anderem auch die beiden einzigartig gelegenen Seen Schrecksee und Vilsalpsee bestaunen kann.

Tag 1
Um 8:30 Uhr treffen wir uns am Parkplatz in Hinterhornbach. Von dort steigen wir über die Schwabegghütte auf zum Fuchsensattel und umrunden dabei den imposanten Hochvogel (2592 m) auf der Ostseite. Von dort geht es weiter auf dem Allgäuer Höhenweg über das Fuchskar und die Balkenscharte zum Prinz-Luitpold-Haus auf 1847 m, der ersten zertifizierten Bio-Hütte des DAV, wo wir herzhaft essen, einen schönen Abend verbringen und auch übernachten werden.

Etappenlänge ca. 5-6 Std, ca. 1200 Hm Aufstieg, ca. 450 Hm Abstieg

Tag 2
Frisch ausgeruht nach einem stärkenden Frühstück verlassen wir das Prinz-Luitpold-Haus und wandern, stets begleitet von wunderschöner Aussicht auf die Alpen, den Jubiläumsweg auf der Südseite des Allgäuer Hauptkamms zur Landsberger Hütte auf 1810 m, wo wir nach einem gemütlichen Abendessen übernachten. Auf dem Weg dorthin passieren wir die Ostseite des einmalig schön gelegenen und durch viele Bilder bekannt gewordenen Schrecksee und haben sogar die Chance, unterwegs Murmeltiere oder auch Gämsen zu sehen.

Etappenlänge ca. 6-7 Std, ca. 680 Hm Aufstieg, ca. 720 Hm Abstieg

Tag 3
Am Morgen des dritten Tages geht es von der Landsberger Hütte, von der aus man einen wunderschönen Ausblick auf den Lachensee hat, hoch zur Lachenspitze (2130 m). Von dort steigen wir am Traualpsee vorbei und hinab zum Vilsalpsee, wo das an der Nord-Ost-Seite gelegene Wirtshaus das Ende unserer Wander-Tour markiert. Von dort geht es mit dem Tannheimer Alpenexpress nach Tannheim und von dort mit dem Kleinbus zurück nach Hinterhornbach, wo die Tour offiziell endet.

Etappenlänge ca. 4 Std, ca. 270 Hm Aufstieg, ca. 890 Hm Abstieg

Materialliste
siehe Ausrüstungsliste Mehrtagestouren ➔ Service

Anforderung
Kondition für 1200 Höhenmeter und bis zu 7 Stunden reine Gehzeit
Technik: Trittsicherheit nötig
Leistung
Tourenplanung und Organisation
zwei reservierte Hütten; Unterbringung in Mehrbettzimmern
Kleingruppe: max. 6-8 Teilnehmerinnen
Durchführung durch eine gepr. Bergwanderführerin
Reisesicherungsschein der R+V

Zusätzliche Informationen

Termin

29.07. – 31.07.2022, 16.09. – 18.09.2022