Die Brenta-Durchquerung

750,00

Artikelnummer: n. v. Kategorie:

Beschreibung

Klettersteige in den Dolomiten – Eine Durchquerung der Superlative
Wenn Du “Dolomiten” hörst bekommst Du große Augen und spürst ein Kribbeln in der Bauchgegend? Du hast Lust auf ein Klettersteig-Abenteuer im Unesco Weltkulturerbe? Dann erfüllst Du alle wichtigen Voraussetzungen für diese Tour!
In dieser Woche erlebst Du Klettersteiggehen in einer einzigartigen und unvergesslichen Naturszenerie. Auf dem Brochette Höhenweg erwandern und erklettern wir den Brentakamm, der zweifelsfrei zu den schönsten Gebieten des Trentino zählt.

Tag 1
Wir treffen uns am ersten Tag um 15 Uhr im Gasthaus Vallesinella. Dort besprechen wir den Ablauf der nächsten Tage, checken das Material bzw. bekommst Du hier Dein Leihmaterial. Vom Gasthaus steigen wir zu unserer Unterkunft, der Tucketthütte, auf.
Nachdem wir unsere Lager bezogen haben besprechen wir beim gemütlichen Abendessen theoretische und praktische Inhalte des Klettersteiggehens und planen den nächsten Tourentag in dieser unwirklichen Umgebung.

Aufstieg ca. 2 Std und 650 Hm

Tag 2
Wir starten nach dem Frühstück über den Wanderweg 303 zur Tuckettscharte und über den Steig Bochette Alto zum Spallone di Masodi und zur Cima Molveno. Hier oben genießen wir die wunderbare Aussicht und steigen über den Dentassis Steig zu unserer nächsten Unterkunft, der Alimonta Hütte ab. Beim Abendessen rekapitulieren wir den Tag, beantworten Fragen rund um‘s Klettersteiggehen und planen gemeinsam den nächsten Klettersteig-Tag.

Gehzeit ca. 5 Std, 1050 Hm, Abstieg ca. 2 Std und 700 Hm

Tag 3
Nach dem Frühstück wandern wir taleinwärts über den Fulmini Gletscher zur Bocca Armi. Hier beginnt der Klettersteig Bochette Centrale, der bekannteste und klassischste Steig der Brenta Gruppe. Weiter geht es zum Centrale Steig und auf die Bochetta die Brenta. Wir genießen ein weiteres Mal die fulminante Aussicht und saugen das Erlebnis bei einer ausgiebigen Gipfelrast in uns ein. Nach der verdienten Pause steigen wir zur Tosa Hütte, bzw. Rifugio Pedrotti ab. Dort löschen wir unseren Durst mit einem kühlen Getränk und besprechen offene Fragen rund um‘s Klettersteiggehen.

Gehzeit ca. 3 Std, 400 Hm, Abstieg 2 Std und 500 Hm

Tag 4
Heute steht uns Bergabenteuer, Kultur und Naturschauspiel bevor. Wir starten nach dem Frühstück zum höchsten Gipfels der Brentagruppe, der Cima Tosa. Allerdings nicht auf den Gipfel, sondern über den Brentari Steig unten vorbei zur Sella di Tosa. Von hier gehen wir weiter über den Bocchette Klettersteig zum Ambiez Gletscherfeld. Nach einer erfrischenden Kühlung am Gletscherfeld steigen wir zum Refugio Silvio Agostini ab und besichtigen im Anschluss die Kapelle und die Eisgrotte in Hüttennähe.

Gehzeit ca. 3 Std, 600 Hm, Abstieg 2 Std, 650 Hm

Tag 5
Heute steht uns ein weiterer erlebnis- und abwechslungsreicher Tag bevor. Nach dem Frühstück steigen wir durch das „Bocchetta dei due Denti“ zur Cima Susat auf. Wir machen nur eine kurze Pause am Gipfel, da wir heute zu Mittag eine ausgiebige Einkehr in der Zwölf Apostel Hütte einlegen. Doch bevor wir uns dort ausruhen können steht uns noch der Abstieg über den Sentiero Castiglioni bevor. An der Hütte angekommen legen wir eine verdiente Mittagspause ein und besichtigen die Felsenkirche. Nach der Pause geht es über den Sentiero dell ideale zur Camosci Scharte und von dort über den Comosci Gletscher und dem Sentiero Martinaz hinunter zum Rifugio Brentei.

Gehzeit ca. 3,5 Std, 800 Hm, Abstieg 3,5 Std, 900 Hm

Tag 6
Den letzten Tag lassen wir mit einem gemütlichen Abstieg über die Galleria Bognani und die Casinei Hütte zurück nach Valesinella ausklingen. Im Gasthaus angekommen trinken wir noch einen letzten Cappuccino, besprechen die erlebnisreichen Tage und verabschieden uns gegen Mittag.

Abstieg ca. 2 Std, 700 Hm

Materialliste
Siehe Ausrüstungsliste Klettersteig ➔ Service
Nicht vorhandenes Klettermaterial kann, gegen Gebühr, vor Ort bei Deiner Bergführerin ausgeliehen werden
Anforderung
Du solltest trittsicher und schwindelfrei sein und Kondition für Gehzeiten bis ca. 8 Stunden haben.
Leistung
Tourenplanung und Organisation
Reservierte Hütte(n); Unterbringung im Mehrbettzimmer
Kleingruppe: max. 6-8 Teilnehmerinnen
Durchführung durch eine staatl. gepr. Berg- und Skiführerin
Reisesicherungsschein der R+V

Zusätzliche Informationen

Termin

04.09. – 09.09.2022